Geschichte

"Long story short - short story long", oder: Jede Lösung hat eine Geschichte...

Kurz nach der Veröffentlichung des BGH-Urteils zum gutgläubigen Erwerb im September 2020 saßen Thomas Platt und Axel Zeilner auf einer längeren Fahrt gemeinsam im Auto und diskutierten die zu erwartenden Auswirkungen dieses Urteils. Zusätzlich waren kurze Zeit vorher gemietete PS-starke Fahrzeuge in illegalen Autorennen an tödlichen Unfällen beteilig. Die Fahrer waren nicht ermittelbar.

Betrug durch ge- oder verfälschte Dokumente war noch nie ein Kavaliersdelikt und verursacht jährlich in allen Branchen immense Schäden. Die Finanzbranche schützt sich seit Jahren mit technisch anspruchsvollen digitalen Systemen wie VERISCORE erfolgreich gegen Identitätsbetrug und sonstige strafbare Handlungen. Diese Lösungen waren bisher jedoch kaum für andere Branchen zugänglich.

Das automatisierte Tracking von Orts- und Bewegungsdaten von Fahrzeugen ist im Kontext Fahrtenbuch und Arbeitszeiterfassung essenziell und wurde im System QLAQS technisch und fachlich anspruchsvoll umgesetzt. Auch an das Fahrzeugtracking bestanden aus dem Urteil abgeleitete spezifische Anforderungen, die in aktuellen marktgängigen Trackinglösungen nur unvollständig abgebildet sind.

Was lag also näher, als beide Kompetenzen zu einer exakt auf die Anforderungen passenden Lösungen zu kombinieren?

Noch während der Fahrt wurde ein gemeinsam bekannter Branchenexperte angerufen und die Idee eines digitalen Systems zur Lösung der Herausforderungen aus dem BGH-Urteil diskutiert. Schnell kam es zum Entschluss einer gemeinsamen Lösung und in den Folgewochen zu einer waren Flut von Treffen und Video-Meetings mit Juristen, Versicherungen, Risikomanagern, Autohäusern, Vermietern, Leasinggesellschaften, Banken, Verbandsvertretern, Einkäufern, Beratern, etc. Entscheidende Impulse für die Systementwicklung kamen auch durch Kontakte zu BKA und Polizeibehörden.

Der Produktname VERITRAQ (Customer Identity VERification & Car TRAQing) war geboren.

Bereits zum Jahresende 2020 wurde offensichtlich, dass die Zahl der Unterschlagungen deutlich zunimmt und Betrüger die durch das BGH-Urteil entstandene erweiterten Möglichkeiten zum Verkauf unterschlagener Fahrzeuge an Privatpersonen als "Ergänzung ihres betrügerischen Geschäftsmodells" erfolgreich umsetzen. Hierdurch und durch das umfassende Feedback aus dem Netzwerk motiviert startete bereits im Dezember 2020 die Pilotierung mit ersten Autohäusern.

Seit Februar 2021 können sich alle betroffenen Branchen mit VERITRAQ vor Betrug und Unterschlagung und den Auswirkungen des BGH-Urteils professionell schützen.

Wir danken allen unseren Kunden und Partnern der ersten Stunden und den vielen Unterstützern aus unterschiedlichsten Branchen und freuen uns auf den weiteren Austausch, spannende Ideen und engagierte Gespräche.

Thomas Platt und Axel Zeilner